Das Segelrevier Rügen

Vielfältige Möglichkeiten ab Stralsund

Stralsund ist das Tor zur Insel Rügen, sowohl für den Land- und Badeurlaub als auch für die Segler.

Von hier aus können Sie die vielfältige und sehr gut erhaltene Naturlandschaft der Bodden erkunden. Innerhalb einer Woche könnte man die Insel Rügen ohne Probleme umrunden, wenn das Wetter mitspielt.

Viele Crews nutzen die günstige Lage von Stralsund als Starthafen, weil der Weg über die Brücke oder den Damm nach Rügen doch häufig beschwerlich sein kann. So erreicht man die nördlichen Teile Rügen mit dem Auto häufig erst eine Stunde später als den Hafen von Stralsund.

Wenn Sie sich südlich orientieren durch den Strelasund, so erreichen Sie den Greifswalder Bodden und den Peenestrom, zwei schöne Ziele.  In nördlicher Richtung bietet sich als erste Etappe die Insel Usedom an, eine der schönsten Inseln an der deutschen Ostseeküste.  Sie ist autofrei und absolut entspannend. Es lohnt sich, hier mal ein oder zwei Tage zu verweilen.

Wen es in die Ferne zieht, der kann wählen zwischen Bornholm, Kopenhagen oder östlich die polnische Küste.  Es ist von Stralsund sehr viel möglich!

Das Gute an diesem Ausganghafen ist die Lage zur See: Der erste Tag wird durch den Strelasund gehen, ohne Welle, da kann die Crew sich an das Schiff und das Schiff sich an die Crew gewöhnen…

 

Yachten in Stalsund

 

 

Schreibe einen Kommentar